Neuigkeiten
30.07.2018, 08:00 Uhr | SU-Aurich, Holm Eggers (Text u. Bilder), Ewald Gronewold (Bilder)
Auricher Senioren-Union auf großer Donaukreuzfahrt
Es war schon eine besondere Sache! Mit 40 Seniorinnen und Senioren auf diese neuntägige Donaukreuzfahrt zu gehen.

Über ein Dutzend Reiseteilnehmer waren bereits über 80 Jahre alt und einige benötigten auch einen Rollator...alles hat super geklappt und mit dem Fahrstuhl auf dem Schiff war der Etagenwechsel kein Problem!
Alle Teilnehrinnen und Teilnehmer der „Donau de luxe - Kreuzfahrt“
Einige Bilder von der Hinfahrt nach Nürnberg sollen für die richtige Einstimmung sorgen.

Falls der eine oder andere Reiseteilnehmer besondere Bilderwünsche hat, bitte ich um Nachricht. Vielleicht kann ich ja die Wünsche erfüllen.


Unsere Busfahrerin Sabine stellt sich vor - sie war total klasse und eine ganz sichere und versierte Fahrerin!


Ebenso zufrieden waren wir mit unserer Reisebegleitung Maja von der Firma Höffmann Touristik - auch sie war immer für uns da!


Die erste Kaffeepause sorgte für Heiterkeit...gute Laune bei allen Mitreisenden.


Die erste Überraschung: während der Mittagspause wurden wir mit Würstchen „satt“  und Kartoffelsalat versorgt. Es schmeckte wie bei Muttern!


                                 Gut gesättigt ging die Fahrt weiter Richtung Nürnberg.


Der Nürnberger Dom war ein Höhepunkt des abendlichen Spazierganges durch die Fußgängerzone der Altstadt.


Der Abend in Nürnberg wurde von zahlreichen reiseteilnehmern zum zünftigen Abendbrot in der Fußgängerzone genutzt.

Unser Reiseverlauf sah wie folgt aus:

1. Tag:
Am Morgen verlassen wir Aurich und machen uns in aller Ruhe auf den Weg nach Nürnberg, wo eine Zwischenübernachtung auf uns wartet. Der Abend steht uns zur Erkundung der Stadt zur Verfügung.











2. Tag
Nach unserem reichhaltigen Frühstück fahren wir weiter nach Passau. Wir werden orts· und fachkundig durch die Stadt geführt und lernen Passau von seiner schönsten Seite kennen. Anschließend bleibt uns ein wenig Zeit für eigene Erkundungen, bevor wir an Bord der wunderschönen .MS Amelia" erwartet werden. Während unser Schiff langsam stromabwärts die Donau entiang gleitet, erkunden wir die Gegebenheiten an Bord und genießen am Abend unser erstes Essen „auf See".





3. Tag
Wir starten mit einem leckeren Frühstücksbuffet in den Tag. Am Morgen erreichen wir Dürnstein und unternehmen einen Ausflug in die Wachau. Wir beginnen mit einer Fahrt zum Stift Göttweig, einem Meisterwerk des österreichischen Barocks. Unser Weg führt uns weiter nach Krems, der österreichischen Marillenhauptstadt. Zum Mittag kehren wir auf dem Schiff ein.  Am Abend erreichen wir Wien, die „Stadt der Träurne".









Unser erstes Highlight der Reise erwartet uns - der Wiener Prater! Wir unternehmen eine Fahrt mit dem historischen Riesenrad - zwar bei strömendem Regen, aber die Stimmung ist super!






                                                         Wer soll das alles essen?


                                  ...und dieser süße Nachtisch ist wirklich unwiderstehlich!

4. Tag
Nach dem Frühstück lernen wir die Hauptstadt Österreichs genauer kennen. Wir genießen den Blick auf die Prachtbauten Wiens -  wie das Parlament, das Burgtheater, die Universität und die Votivkirche. Wir unterbrechen die Stadtrundfahrt für das Mittagessen an Bord. Auch ein Besuch beim exzentrischen Hundertwasserhaus fehlt selbstverständlich nicht. Am Stephansdom bleibt genug freie Zeit, um diesen zu besichtigen, einen kleinen Stadtbummel zu unternehmen oder in einem der traditionsreichen Wiener Kaffeehäuser den unverwechselbaren „Wiener Charme" zu erleben. Nach dem Abendessen verlassen wir Wien und rnarhen uns weiter auf den Weg „stromabwärts".




                             Und wer räumt beim Bingo ab?  Unser Gerd Samuels natürlich!

5. Tag
Glekh nach unserem guten Frühstück erleben wir ein landschaftliches Highlight unserer Reise - das Donauknie bei Esztergom. Zunächst besuchen wir dort den großkuppeligen Dom. Bei einer Rundfahrt mit unserem Bus genießen wir einen einzigartigen Blick auf die Donau und die Landschaft rundherum. Weiterfahrt mit dem Bus nach Budapest. Mittagessen an Bord.


                                                          Wir nähern uns Budapest...









Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der meistbesuchten Stadt Ungarns. Budapest ist eine der schönsten Städte der Welt. Den Nachmittag nutzen viele Reiseteilnehmer für eigene Erkundungen. Die Markthalle bietet allerlei Köstlichkeiten! Nach dem Abendessen erwartet uns ein weiterer Höhepunkt dieser Reise: Unsere Lichterfahrt durch Budapest!





Weitere Bilder folgen bald:

6. Tag
Am Vormtitag wollen wir die „Königin der Donau" noch  besser kennenrlneen  und unternehmen eine Stadtführung. Auf dem Programm stehen zum Beispiel die berühmte Kettenbrücke, die
Fischerbastei und wir sehen natürlich das Parlament. Weiter führt uns unser Weg in die Altstadt von Budapest, wo auch wir von der Atmosphäre in den malerischen Altstadtgassen verzaubert werden. Zum Mittag finden wir uns wieder an Bord ein. Den Rest des Tages verbringen wir stromaufwärts auf unserer „MS Amelia".

7. Tag
Wir  erreichen  Bratislava. Während  einer Führung - sowohl als Stadtrundfahrt als zu per Pedes - können wir die Hauptstadt der jungen slowakischen Repubilk kennenlernen.Die sehenswerte Altstadt hat sich ihren gotisch-barocken Stil weitgehend erhalten können.  Am Mittag verlassen wir Bratislava und machen uns wieder auf den Weg zurück nach Österreich.

8. Tag
Nach dem Frühstück erreichen wir Melk. Wir besuchen das Benediktinerkloster Stift Melk. Als Wahrzeichen der Wachau gehört das prachtvolle Barockgebäude zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Höffmann Touristik hat anschließend noch eine große Überraschung für uns parat: einen Sektempfang mit Knabbereien auf dem Parkplatz vor dem Stift Melk. Die Begeisterung ist riesengroß! Anschließend kehren wir zum Mittagessen zum Schiff zurück und genießen den Nachmittag an Bord. Am letzten Abend erwarten uns mit dem „Kapitänsempfang" und dem „Abschiedsdinner" weitere Highlights unserer Reise. Ein gelungener Abschluss unserer wunderschönen Donaukreuzfahrt.

9. Tag
Heute heißt es Abschied nehmen. Wir genießen ein letztes Mal das fulminante Frühstück an Bord, bevor uns unsere Busse - wir haben die Nr. 4 mit Sabine als versierter Fahrerin - in Passau/Lindau erwarten und wir die lange Heimreise antreten. Am Abend gegen 22.15 Uhr treffen wir alle wohlbehalten wieder in Aurich ein.